Zenobia Fotogallerie - Zypern '98

 




Kurze Information zur Zenobia...

Das sinkende Schiff auf dem Bild ist die Fähre Zenobia. Sie liegt in Zypern als Wrack vor der Küste Larnaca's in 42 Meter Tiefe.

Ich habe mit meinem besten Freund im Herbst '98 dorthin eine zweiwöchige Tauchreise unternommen. Dabei haben wir versucht, die innersten Geheimnisse der Zenobia zu erforschen. Das ist uns mehr oder weniger gut gelungen, denn in den Maschinenraum konnten wir leider trotz zahlreicher Erkundigungen meinerseits nicht vordringen.







Das Schiff sank auf ihrer Jungfernfahrt von Griechenland nach Syrien am 07.Juni 1980 außerhalb des Hafens von Larnaca.
Es hat eine Länge von 172 Metern, ist 23.4 Meter breit und hat 12.000 Br.Reg.Tonnen. Der Tiefgang betrug 12 Meter.
Nun liegt es in einer Tiefe von 42 Metern auf der Backbordseite auf Grund.
An Bord befanden sich über 100 Lastwägen, welche das Schiff mit in die Tiefe nahm. Sie sind fast alle noch in recht gutem Zustand. Im inneren Deck der Zenobia, sind die Lastwägen, welche nicht angekettet waren allerdings wie Mikadostäbchen ineinander verkeilt.







Hier ein kleiner Querschnitt aus einem von 15 Tauchgängen zur Zenobia ...




das Anlegen der Ausrüstung ist schweißtreibend

kurz vor dem Tauchgang



Ein letzter Check an der Oberfläche ...

... und dann geht es ab in die Tiefe



vor einer der Schiffsschrauben

die Dekoflasche wurde am Eingang positioniert ...



... und das Innere des Wracks ...

... über eine enge Röhre erreicht



um den Weg zurück zu finden ist ein sog. Reel unverzichtbar

mit dieser Scheibe gibt es kein Pickerl mehr! :-)



bei der großen Laderampe der Fähre

dem netten Stofftier haben wir ein T-Shirt spendiert



noch ein kurzer Abstecher zur Kantine, ...

... und anschließend auf das WC!



lange Deko ist bei solchen Tauchgängen obligatorisch, ...

... leider auch bei mir!
Da wir kein NITROX zum dekomprimieren verwendeten, waren das bis zu 50 Minuten!



der Einstieg in das Boot ist sehr beschwerlich ...



... weil im nassen Zustand die Ausrüstung ca. 80 kg wiegt

die Heimfahrt war meist sehr flott

am Abend konnte die Crew den Tag feuchtfröhlich abschließen, während wir als bewußte Taucher trocken bleiben mußten, denn das selbe Spiel ging am jeweils nächsten Tag erneut 2 mal über die Bühne!